Oktober 15, 2017

Krones AG investiert in Debrecen

Bild: blog.krones.com

Die deutsche Krones AG startet in Debrecen eine Investition von fast 15 Mrd. Forint. Der Hersteller von Verpackungs- und Abfüllanlagen errichtet in der ostungarischen Stadt ein neues Werk und schafft in den kommenden Jahren 500 neue Arbeitsplätze. Die Krones AG ist bereits der dritte deutsche Großinvestor in diesem Jahr in Debrecen. Die Standortwahl erfolgte aufgrund der ausgezeichneten logistischen Gegebenheiten, Infrastruktur und gut ausgebildete Fachkräfte.

In diesem Jahr wurden im Übrigen bereits 63 erfolgreiche Investitionsverhandlungen mit ausländischen Investoren abgeschlossen. Damit könnte 2017 ein Investitionsrekord in Ungarn aufgestellt werden, verlautete aus dem Außen- und Außenwirtschaftsministerium. Zu den steigenden Investitionen tragen die in Europa einmalig niedrige Körperschaftssteuer sowie die Senkung der anderen steuerlichen Belastungen bei. Das ungarische Modell sei die erfolgreiche Antwort auf die Herausforderungen der Weltwirtschaft und hat bewiesen, dass mit Steuersenkungen Arbeitsplätze geschaffen werden können. Die ca. 6.000 in Ungarn angesiedelten deutschen Unternehmen haben bislang ca. 300. 000 Arbeitsplätze geschaffen.