Oktober 17, 2017

Hunent schafft 350 Jobs

Bild: noticiassin.com

Die Hunent Zrt. – Spezialist für Wassergeflügel – errichtet mit einem Investitionsvolumen von 12,6 Mrd. Forint (40 Mio. Euro) einen neuen Verarbeitungsbetrieb und schafft 350 neue Arbeitsplätze. Der Staat gewährt dafür Fördermittel in Höhe von 4,4 Mrd. Forint.

Die ungarische Nahrungsmittelindustrie beschäftigte im I. Halbjahr 2017 ca. 148.000 Mitarbeiter (+5%) und erzielte in den ersten sieben Monaten dieses Jahres einen Produktionswert von 1.670 Mrd. Forint (+6%). Der in Mélykút entstehende Schlachthof für Enten ist hinsichtlich seiner Kapazitäten und Technologien in Europa einzigartig. Die Hunent Zrt. mit Sitz in Kiskunhalas wies im vergangenen Jahr Umsatzerlöse von 8,5 Mrd. Forint aus, davon setzte sie zwei Drittel im Exportgeschäft um. Wichtigster Markt ist Deutschland.